Mary Lienhard –

Erinnerung

Vernissage:

 Do, 7. Juni, 18h

Galerie-

räumlichkeiten

Freiwilligenarbeit

Titelbild: Ohne Titel, 2000,
Farbstift auf Papier

Mary Lienhard (1928 – 2016)

 

«Erinnerung» betitelte Mary Lienhard einige ihrer Kunstwerke. Erinnerung war für die Künstlerin allerdings nicht das Festhalten eines Augenblicks, sondern der Prozess, der das Gesehene oder Erlebte im Gedächtnis verändert. So werden aus ihren Reiseerinnerungen grossformatige Zeichnungen, die ihre Emotionen beim Erleben dieser Landschaften festhalten. Dagegen ändern sich Lebewesen in der Erinnerung der Künstlerin zu fantastischen oder surrealen Gebilden: Fische, Vögel, Pflanzen verwandeln sich in Misch- und Fabelwesen, Blüten öffnen sich wie in Makroaufnahmen und sehen plötzlich bizarr und fremdartig aus.

Der Titel «Erinnerung» bezieht sich auch auf das Gedenken an Mary Lienhard selbst. Sie hat ArchivArte ihren künstlerischen Nachlass anvertraut, und mit dieser Ausstellung, die im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums stattfindet, ehrt ArchivArte ein langjähriges aktives Mitglied und eine ungewöhnliche Künstlerin.